Ein Dachgarten

Der relativ schmale, lang gezogene und über Eck geführte Dachgarten wird zunächst mit Beeten gegliedert. Auf Wunsch der Bauherrin ausschließlich mit weißen Rosen, Lavendel und Buchs bepflanzt. In der Mitte steht jeweils ein Weißdorn, formiert als Schirm und schafft so die wichtige dritte Dimension.

Zwischen den Pflanzbeeten entstehen so Nischen zum Sitzen, für die Hängematte oder sogar für ein Jacuzzi. Ein Wasserspiel an der Ecke dient hier vor allem als Klangspiel um die Geräusche der Lüftungen zu übertönen.

Ein breiter Stahlschrank trennt die Terrasse vom weiteren Verlauf, ist damit Sichtschutz und nimmt Nützliches, wie eine Miniküche, etc. in sich auf.

Im Zusammenhang mit der Umgestaltung wurde eine neue Bewässerungsanlage eingebaut. Sie ist wesentliche Voraussetzung für das Gedeihen der ansonsten anspruchslosen Pflanzung auf dem Dach.

Die Fotos sind ein Jahr nach der Umsetzung im Frühsommer 2006 entstanden.

Sichtschutz

Weißdorn

Wasserspiel & Esstisch

Jacuzzi